Camera Obscura – Bilder aus Licht und Zeit

Wir unterrichten nicht nur – wir machen natürlich auch selbst Fotografien. Die nächste Möglichkeit, Arbeiten eines Dozenten der Fotokunstschule zu sehen, ist die bevorstehende Ausstellung „Camera Obscura – Bilder aus Licht und Zeit“ von Andreas Pflaum.

Die Fotografien von Andreas Pflaum haben eine recht eigenwillige Bildsprache – fernab und im Widerspruch zur Optik der normalen Aufnahmetechnik. Seine Bilder entstehen auf besondere Art und Weise – mit einer Lochkamera (Camera Obscura). Diese Technik, mittels eines winzigen Lochs anstelle des Kameraobjektivs, Bilder aufzunehmen, benötigt ihre Zeit um die Motive auf den lichtempfindlichen Film abzubilden. So bringt sie den Fotografen dazu, sich mehr Zeit zu nehmen. Dazu kommt der Reiz des einkalkulierten Zufalls, das bewusste Zulassen und Wollen der Nicht-Perfektion und eine eher malerische Umsetzung des Sujets die diese Bilder auszeichnen.

Andreas Pflaum
Camera Obscura – Bilder aus Licht und Zeit

TREFFPUNKT Rotebühlplatz.
Rotebühlplatz 28
D-70173 Stuttgart

Vernissage am 24. November um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 26.11.2012 – 01.02. 2013

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über andreaspflaum

Fotograf Grafiker Künstler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: